Weihnachtsmenü

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und die Freude auf gemeinsame Familienessen mit leckeren Köstlichkeiten ist groß. Doch meist kommt beim Gang auf die Waage nach den Feiertagen das große Erwachen oder die Trägheit nach einem kalorienreichen Mahl macht sich breit. Sind Sie der Gastgeber haben Sie es in der Hand und können Ihren Gästen leichte sowie gesündere Alternativen zu üppigen Speisen anbieten.

 

Damit Sie fit ins neue Jahr starten, gibt es hier ein gesundes und gleichzeitiges köstliches Menü. Wie wäre es mit einer cremigen Möhrensuppe mit gebratenen Pilzen und Kürbiskernen als Vorspeise, als Hauptgang Nuss-Linsen-Taler auf cremiger Polenta mit Ofen-Rote-Bete und zum Dessert eine Avocado-Schoko-Creme mit Mango-Kompott?

 

Vorspeise:

Möhren-Cremesuppe mit gebratenen Pilzen und Kürbiskernen

Zubereitungszeit: 25 Minuten
Für 4 Portionen:

4 Möhren
2 Kartoffeln
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
¼ TL Currypulver
1 Prise Cayennepfeffer
800 ml Gemüsebrühe
50 g Schlagsahne
150 g Kräuterseitlinge
2 EL Kürbiskerne
Meersalz, Pfeffer frisch gemahlen Thymian

Zubereitung:

  1. Möhren und Kartoffel putzen, schälen und beides in Stücke schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und hacken.
  2. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, Schalotte, Knoblauch, Möhren-, Kartoffelstücke, Currypulver und Cayennepfeffer zugeben sowie darin 3 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Gemüsebrühe angießen und Suppe bei kleiner Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  3. Inzwischen Kräuterseitlinge putzen und in Würfel schneiden. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, Pilze und Kürbiskerne darin 5–7 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.
  4. Suppe und Sahne mit einem Pürierstab fein pürieren und mit den Gewürzen abschmecken. Suppe mit dem Topping anrichten.

Nährwerte pro Portion: 208 kcal; 16 g Kohlenhydrate, 7 g Eiweiß, 13 g Fett

 

Hauptgang:

Nuss-Linsen-Taler auf cremiger Polenta mit Ofen-Rote-Bete und Preiselbeeren

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Für 4 Portionen:

150 g Puy-Linsen
5–6 kleine Knollen Rote Bete
5 EL Olivenöl
2 Zweige Thymian

Meersalz
Pfeffer, frisch gemahlen
1 Knoblauchzehe
1 Möhre
2 EL Pekannüsse
2 EL Walnusskerne
1 Ei
1 EL gehackte Petersilie
2–3 EL Dinkelmehl
3–4 EL Haferflocken
4 EL geriebener Hartkäse (30 % Fett i. Tr.)
1 Prise Cayennepfeffer und Zimt
200 ml Gemüsebrühe
200 ml Milch (1,5 % Fett)
70 g Polenta (Maisgrieß)
4 EL Preiselbeeren (Konfitüre)

 

Zubereitung:

  1. Linsen etwa 25-30 Minuten in der doppelten Menge Wasser weich garen, abgießen und abkühlen lassen.
  2. Inzwischen Rote Bete putzen, waschen und in Spalten schneiden. Spalten in eine Auflaufform geben, mit 3 EL Olivenöl beträufeln. Thymian waschen, trocken schütteln und hacken. Rote Bete mit Salz, Pfeffer und mit 2/3 vom Thymian würzen. Rote Bete im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C) etwa 20–25 Minuten backen.
  3. Für die Bratlinge Knoblauch schälen und hacken. Möhre putzen, waschen und raspeln. Nüsse fein hacken. Linsen mit Knoblauch, Möhren, Nüsse, Ei, Petersilie, Mehl, Haferflocken und 2 EL Käse vermischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zimt würzen. Daraus mit feuchten Händen 8 Taler formen. Rest Öl in einer Pfanne erhitzen und Taler darin etwa 7–9 Minuten von beiden Seiten goldbraun anbraten
  4. Währenddessen Gemüsebrühe und Milch in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, Polenta unterrühren und 10 Minuten bei kleiner Hitze quellen lassen, dabei gelegentlich rühren. Dann restlichen Käse unterrühren und mit Salz, Pfeffer und restlichen Thymian würzen. Polenta mit Rote Bete, Bratlingen und Preiselbeeren auf 4 Tellern anrichten und servieren.

 

Nährwerte pro Portion: 610 kcal; 60 g Kohlenhydrate, 22 g Eiweiß, 31 g Fett

 

 

Dessert:

Avocado-Schoko-Creme mit Mango-Kompott

Zubereitungszeit: 25 Minuten
Für 4 Portionen:

50 g Zartbitterschokolade
4 EL Rohrohrzucker
2 Avocados
2 EL Kakaopulver (stark, entölt)
1 Prise Zimt
½ TL Vanillepulver
2 EL Joghurt oder Sojajoghurt
1 reife Mango
1 EL Limettensaft
2 TL angeröstete Kokoschips

 

Zubereitung:

  1. Schokolade vorsichtig in einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Avocados halbieren, Steine entfernen, Fruchtfleisch aus der Schale heben. Avocadofruchtfleisch mit geschmolzener Schokolade, 2 EL Zucker, Kakopulver, Gewürze und Joghurt mit einem Stabmixer fein pürieren. Schoko-Creme in 4 Gläser füllen und im Kühlschrank 20 Minuten kühlen.
  2. Inzwischen Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden und dies in kleine Würfel schneiden. Mangowürfel mit restlichem Zucker und Limettensaft vermischen und 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend Kompott auf der Schoko-Creme geben und mit Kokoschips bestreut servieren.

 

Nährwerte pro Portion: 328 kcal; 35 g Kohlenhydrate, 4 g Eiweiß, 19 g Fett

 

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche und genussvolle Weihnachtszeit!

 

*Disclaimer: Die Bilder entsprechen nicht den Rezepten, es sind nicht alle verwendeten Produkte zu sehen. Sie dienen nur zu Veranschaulichung.

Iris Lange-Fricke

Iris Lange-Fricke

Iris Lange-Fricke zeigt auf Ihrem Ü40-Blog, als Ernährungswissenschaftlerin und leidenschaftliche Köchin, wie ein gesunder Lebensstil mit einer achtsamen sowie nachhaltigen Ernährung, Entspannung und Bewegung funktioniert. Ganz nach ihrem Motto genussvoll ∗ leben ∗ essen ∗ bewegen!
www.uloopmagazin.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.