Streit All Inclusive? 7 Tipps, damit die Beziehung den Urlaub überlebt

Endlich naht der Sommer! Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern bereits morgens um fünf was das Zeug hält, und alle freuen sich auf die schönste Zeit des Jahres: Urlaub!

Endlich den Alltag Alltag sein lassen, endlich so richtig ausspannen und endlich mehr Zeit mit dem Partner verbringen! Wir wollen in diese zwei Wochen alles hineinpacken, was im Alltag verloren geht. Und genau diese vielen „endlich“ sind es, die uns dann im Urlaub den Hals brechen, denn wer mit so großen Erwartungshaltungen in die durchschnittlich zwei Wochen Urlaub startet, bei dem ist die Enttäuschung geradezu vorprogrammiert!

Damit Ihnen (und mir) das nicht passiert, teile ich gerne mit Ihnen meinen Krisenplan für Urlaub ohne Stress und Streit. Der Ehegatte und ich kommen nämlich gerade zurück aus unserem gemeinsamen Urlaub – und wir sind noch zusammen! Mit diesen erprobten Tipps überlebt ihre Beziehung den Urlaub, und wer weiß, vielleicht belebt dieser Urlaub sogar die Beziehung. Here weg go:

7 Tipps, damit Ihre Beziehung den Urlaub überlebt

Nr. 1: Vermeiden Sie zu hohe Erwartungen

Wir sprachen bereits davon: Vermeiden Sie eine zu hohe Erwartungshaltung. Ein Urlaub muss nicht perfekt sein! Er kann Ihre Beziehung nicht kitten, er wird das Feuer der ersten Verliebtheit nicht dauerhaft zurückbringen, und er kann ein Jahr voller Stress nicht ungeschehen machen. Sprechen Sie mit Ihrem Partner bereits vor dem Urlaub darüber, was jeder von Ihnen sich von dem Urlaub erwartet. Wenn Sie am liebsten am Strand liegen, Ihr Partner aber ein Aktivsportler oder Kulturfreund ist und am liebsten alle Museen im weiteren Umkreis besucht, dann ist Streit so gut wie vorprogrammiert. Und schon sind wir bei Punkt 2:

Nr. 2: Welchem Zweck soll der Urlaub dienen?

Wollen Sie entspannen? Wollen Sie mehr Pepp in die Partnerschaft bringen? Wollen sie neue gemeinsame Sportarten ausprobieren? Sprechen Sie mit Ihrem Partner noch vor dem Urlaub darüber, was jeder von Ihnen sich von den schönsten Wochen des Jahres verspricht, dann fallen sie auch nicht vor Überraschung aus allen Wolken. Machen Sie zur Not einen Plan, der die Interessen von Ihnen beiden berücksichtigt.

Nr. 3: Sie wollen Romantik im Urlaub? Schreiben Sie sich Zettelchen

Es soll Partner geben, die haben kein gutes Händchen für liebevolle Aufmerksamkeiten. Falls es Ihnen oder Ihrem Partner schwer fällt, ihre romantischen Wünsche zu erraten, dann helfen Sie sich doch auf die Sprünge mit einem kleinen Spiel: Jeder von Ihnen schreibt drei Zettel. Auf jeden Zettel notieren Sie eine liebevolle Aufmerksamkeit, die Sie sich von ihrem Partner während des Urlaubs wünschen. Das kann ein romantisches gemeinsames Dinner sein, das Picknick am Strand, ein gemeinsamer Surfkurs oder was auch immer. Ihnen fällt schon etwas ein. Jeder Partner wählt aus diesen drei Zetteln einen aus und erfüllt dem Partner seinen Wunsch. Aber bitte nicht verraten, was Sie planen, es soll ja noch ein bisschen überraschend sein. Und klären Sie bitte vorher gemeinsam, ob „liebevolle Aufmerksamkeit“ auch Erotik umfasst, sonst könnten die Wunschzettelchen Ihres Partners unter Umständen etwas, ähm, einseitig ausfallen. Wir verstehen uns…

Nr. 4: Freiräume zulassen

Ja, ich weiß, das klingt immer sehr klug und lässig, ist aber für viele Paare gar nicht so einfach umzusetzen. Sie sehen ihre Arbeitskollegen täglich länger als den Partner, und im Urlaub wollen Sie natürlich so viel Zeit wie möglich mit ihm verbringen. Dieser Wunsch ist zwar legitim, führt aber oft zu Konflikten. Besser Sie überlegen sich bereits vor dem Urlaub, welche Ihrer Lieblingsaktivitäten Sie gerne alleine wahrnehmen wollen. Mein Mann steht im Urlaub um sechs Uhr auf und läuft am Strand oder im Wald in den Sonnenaufgang. Ich schlafe im Urlaub gerne lange und trinke dann Kaffee im Bett. Muss ich jetzt mit ihm laufen, damit der Urlaub ein Erfolg wird? Nein! Er steht leise auf und läuft seine Runden und ich werde mit Kaffee am Bett geweckt. So hat jeder seinen perfekten Start in den Tag und alle sind zufrieden. Verbringen Sie ruhig mal einen Tag alleine für sich und verabreden Sie sich erst abends zum romantischen Dinner – ganz wie zu Beginn Ihrer Beziehung. Sie werden staunen, wieviel Gesprächsstoff sie auf einmal haben – und sie haben Zeit, sich aufeinander zu freuen.

Nr. 5: Verabreden Sie sich miteinander

Erinnern Sie sich noch an den Beginn Ihrer Beziehung? Als Sie noch in getrennten Wohnungen lebten und sich verabreden mussten, um sich zu sehen? Die Sehnsucht, die sich entwickeln konnte, wenn Sie sich erst in ein paar Tagen sehen? Die Vorfreude, das Bauchkribbeln und das „nicht wissen was passiert“? Holen Sie sich dieses Gefühl zurück. Nach einem Tag mit Tipp Nr. 3 daten Sie abends Ihren Mann. Machen Sie sich schön – für sich und für ihn. Flirten Sie mit ihm und lassen Sie sich von Ihrem Date nach Hause bringen. Oder mit einer Flasche Champagner an den Strand, die prickelt dann sowieso.

Nr. 6: Getrennte Schlafzimmer

Dieser Tipp ist für Fortgeschrittene: Probieren sie im Urlaub doch mal getrennte Schlafzimmer aus. Buchen Sie eine Ferienwohnung mit mehreren Schlafzimmern oder ein Hotel mit zwei Einzelzimmern. Und dann schläft jeder ganz in Ruhe für sich alleine in einem Zimmer. Sie werden entweder schlafen wie ein Murmeltier – schließlich hören Sie sein Geschnarche nicht mehr – oder Sie statten sich beim Wunsch nach Nähe gegenseitig einen Besuch ab. Das Kribbeln im Bauch kommt zurück, versprochen!

Nr. 7 Explodieren Sie mal!

Sollte sich doch einmal zu viel in Ihnen aufgestaut haben: Explodieren Sie ruhig einmal. Zeigen Sie Ihre Gefühle und lassen Sie allen Ärger raus. Werfen Sie dabei aber bitte nicht mit Gegenständen und vermeiden Sie persönliche Beleidigungen. Im Urlaub können Sie sich ruhig mal einen Tag aus dem Weg gehen und dann abends ruhiger alles klären, über ihr Temperament lachen, und wer weiß: Erlebnisse mit Adrenalinausschüttung schweißen zusammen und machen verliebt. Sie können Sich dann ja aussuchen, in wessen Zimmer Sie gehen. Gemeinsam.

Haben Sie noch weitere Tipps für einen Urlaub ohne Streit? Erzählen Sie doch mal!

Valérie

Valérie

Valerie Müller ist Ü-40 Bloggerin, PR-Beraterin, begeisterte späte Mutter und die Herausgeberin und Autorin von Life40up!
life40up.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.