Gaudeamus igitur! Studentin reloaded

Ich bin wieder mit einer Studentin zusammen. Darüber sind sie und ich sehr glücklich. Und das Schönste: Dazu musste ich nicht einmal die Frau wechseln! Meine Partnerin Stella macht ihr Studium zu Ende. Und das mit 52 Jahren. Doch der Reihe nach. Jahrelang hatte sie immer wieder geklagt, dass sie doch eigentlich ihr Studium damals … Weiterlesen : „Gaudeamus igitur! Studentin reloaded“

Eigene Stärken finden – wie geht das?

Was sind eigentlich meine Stärken? Bei meinem ersten Bewerbungsgespräch hatte ich Glück: „Welche ihrer Seiten schätzen Sie besonders?“ wollte mein Gegenüber wissen. Ich atmete aus und sagte: „Ich lese gern und habe viele Bücher, da wäre es schwierig zu sagen, welche Seiten ich besonders schätze …“ Ein Lachen und ein Austausch über Bücher folgte. Uff. … Weiterlesen : „Eigene Stärken finden – wie geht das?“

„Wie ich mich selber suchte und jemand ganz anderen fand.“

Dieser Satz hat mich neugierig gemacht. Geht sowas? Es ist der Untertitel von Ildikó von Kürthys neuestem Buch „Neuland“. Auch kein schlechter Titel. Also nichts wie hin in die nächste Buchhandlung und das Buch erworben. Bis jetzt war ich nicht gerade ein Fan von Ildikó, aber der Titel hat mich einfach angesprungen. Und wissen Sie … Weiterlesen : „„Wie ich mich selber suchte und jemand ganz anderen fand.““

Jetzt gewinnen: „Mit Power durch die Wechseljahre“

Wie viele Bücher über die Wechseljahre haben Sie in Ihrem Regal stehen? Also bei mir waren das in meinen Hochzeiten so circa fünf bis sechs Bücher. Ich weiß es nicht mehr so genau, da ich einige schon entsorgt habe. Drei habe ich behalten, frau kann ja nie wissen, was noch so kommt. Und jetzt, halten … Weiterlesen : „Jetzt gewinnen: „Mit Power durch die Wechseljahre““

Ein Freund, ein guter Freund…

… das ist das Beste was es gibt auf der Welt. Ein Freund bleibt immer Freund Und wenn die ganze Welt zusammenfällt. In meinen „Wechseljahren“ habe ich auch viel über dieses Thema nachgedacht. Habe ich Freunde? Wie viele sind das denn? Was macht für mich Freundschaft aus? Dann fiel mir ein Buch in die Hände: … Weiterlesen : „Ein Freund, ein guter Freund…“

Morgen, gestern, heute – Die Zeit und die Wunden

Sicher wollten Sie auch schon einmal die Zeit anhalten. In besonders schönen Momenten. Oder auch die Zeit zurückdrehen? Um Unschönes ungeschehen zu machen. Eine zweite Chance zu bekommen. Aber was ist das überhaupt, die Zeit? Blöde Frage: Gibt es die überhaupt, die Zeit? Mein Wechselweib ahnt gar nicht, was es bei mir ausgelöst hat. Da … Weiterlesen : „Morgen, gestern, heute – Die Zeit und die Wunden“

Trennungsschmerz bedeutet auch, dass man noch lebt!

„Ich liebe dich nicht mehr. Ich kann und will so nicht weiter machen.“ Es ist Anfang September, ich habe viel zu tun, mehrere Projekte sind zu bewältigen, eines davon mit einem Mordsbammel, weil ich keine Ahnung habe, ob ich das überhaupt schaffe. Seit einem Jahr plane ich mein neues Leben ohne Kinder, seit 28 Jahren … Weiterlesen : „Trennungsschmerz bedeutet auch, dass man noch lebt!“

Weg

Weg fahren. Weit weg. Weg? Schon wieder ein Wort, das mich zum Nachdenken bringt. Und wirklich: Während ich noch überlege, wohin ich abhauen könnte, wie weit weg das sein müsste, das Wann und Wie abchecke, fällt mir auf, dass es nicht darum geht, weit weg zu fahren, sondern sich einfach auf den Weg zu machen. … Weiterlesen : „Weg“

Mein Sommer-Buchtipp: „Chuzpe“ von Lily Brett

Bereits einige Wochen vor Beginn des Urlaubs umtanze ich sie täglich in Vorfreude. Die kleine Auswahl von Büchern, die ich in den Ferien lesen möchte. Das gehört für mich zum Einläuten der Sommerzeit dazu. Diese Liste ergibt sich irgendwie. Lesetipps von Freundinnen, ein ausführlicher Besuch in der Buchhandlung, Stöbern im Netz. Wenn Ihr mich fragen … Weiterlesen : „Mein Sommer-Buchtipp: „Chuzpe“ von Lily Brett“