Bei Scheidentrockenheit: Remifemin FeuchtCreme

Medizinprodukt

Das Medizin­produkt Remi­femin Feucht­Creme unter­stützt die Haut mit nach­haltiger Feuchtig­keit und Pflege bei Scheiden­trockenheit. 

Remifemin FeuchtCreme be­feuchtet, pflegt und be­ruhigt ge­reizte Haut, förd­ert eine opti­male Scheiden­gesundheit und ist frei von Hormonen, Farb- und Duftstoffen. Die regel­mäßige An­wend­ung kann dazu bei­tragen, Reiz­ungen in der Scheide und im äußer­en Intim­bereich vorzu­beugen und eine optimale Scheiden­gesund­heit zu för­dern. So trägt die Remi­femin Feucht­Creme auch zu einem ent­spannten und an­genehmen Geschlechts­verkehr bei. 

     

Hormonfreie Creme

Remi­femin Feucht­Creme ent­hält im Unter­schied zu den meisten ander­en Vaginal­cremes keiner­lei Hor­mone. Remi­femin Feucht­Creme kommt ohne Farb- und Duft­stoffe aus. So wird der Scheiden­trockenheit mit der pflegenden Feucht­Creme vom Wechsel­jahres­spezialisten Remi­femin auf be­sonders sanfte und natür­liche Weise entgegen­gewirkt.

Feuchtigkeit & Lipide

Für die intensive Be­feucht­ung sorgt der hohe Wasser­gehalt der Creme. Pfleg­ende Lipide (Fette) halten die Haut gesch­meidig und zart. Zu­gesetzte Milch­säure be­wirkt, dass die Remi­femin Feucht­Creme auf einen pH-Wert von 4,2 –4,5 ein­gestellt ist und so den Er­halt des natür­lichen, leicht sauren pH-Wert­es der Scheide unter­stützt.

Hamameliswasser

Remi­femin Feucht­Creme ent­hält Hamamelis­wasser, ein Wasser­dampf­destillat der frisch ge­schnittenen Zweig­e beziehungs­weise Blät­ter der Virginischen Zauber­nuss (Hama­melis virginiana L.). Die Pflanze wird in der indian­ischen Medi­zin be­reits seit Jahr­hunderten be­nutzt. Zu­bereit­ungen aus Hama­melis wer­den heute in Kos­metika, Arznei­mitteln und Medizin­produkten ein­gesetzt.

Remifemin Feuchtcreme Produktsteckbrief

Produktvorteile

  • Bei Scheiden­trocken­heit
  • Pfleg­ende Vaginal­creme mit Hamamelis­wasser
  • Spen­det Feuchtig­keit, be­ruhigt die Haut
  • Hormonfrei
  • Kons­equent ohne Duft- und Farb­stoffe
  • Ohne Sili­kone oder Para­bene
  • Ist vegetarisch, ve­gan, lakt­ose- und gluten­frei
  • Hergestellt in Deutschland

Anwendung

Remi­femin Feucht­Creme unterstützt physikalisch den Heilungs­prozess bei leichten Verletzungen, die im Zusammen­hang mit der dünner werdenden und verletzlicheren Scheiden­haut auftreten können. ­Zur Erleichterung des Geschlechts­verkehrs. 

Beschwerdebild

Körperliche Symptome: Bei Beschwerden durch Trocken­heit der Scheide und im äußeren Intim­bereich (Trockenheits­gefühl, Brennen, Schmerzen beim Geschlechts­verkehr oder Juck­reiz), wie sie z.B. in den Wechsel­jahren entstehen.

Verwendung

Mit Hilfe des Applikators kann Remi­femin Feucht­Creme in die Scheide ein­geführt werden. Dazu den Applikator bis zur Hälfte befüllen (ca. 2,5 g Creme). Die Anwendung sollte einmal täglich – vorzugs­weise vor dem Schlafen­gehen – erfolgen (ggf. Slip­einlage verwenden).

Gebrauchsinformationen

Packungsbeilage Remifemin Feuchtcreme

 

 

Weitere Informationen

Partnerschaft- Sexualität Lust in den Wechseljahren

Die Wechsel­jahre sind eine Zeit des Wand­els: Die Hor­mone fahr­en Achter­bahn und sorg­en nicht selten für körper­liche Symp­tome und Stimmungs­schwank­ungen. Erot­ik und Sex­uali­tät müss­en aber nicht be­eint­rächt­igt wer­den, können im Gegen­teil so­gar in­tensi­ver wer­den.

Sexualität genießen

Was man selbst tun kann: Werden Sie aktiv!

Mit der ge­eignet­en Ther­apie könn­en viele be­gleit­en­de Ein­schr­änk­ung­en der Wechsel­jahre deut­lich ge­lind­ert wer­den. Unter­stütz­end kann jede Frau mit wenig Auf­wand durch Be­weg­ung, Er­­nähr­ung uvm. auch selbst et­was zur Ver­besser­ung des eigen­en Be­find­ens bei­trag­en. 

Tipps für die Wechseljahre

Fragen & Antworten FAQ Wechseljahre

Viele Frag­en rund um die Wechsel­jahre werden immer wieder gestellt. Eini­ge der am häufig­sten ge­stellt­en haben wir für Sie zu­sammen­gefasst. Sollt­en Sie hier keine Ant­wort auf Ihre per­sön­liche Frage fin­den, richt­en Sie diese gern an unser Experten­team.

Häufige Fragen

Welches Remifemin für mich? Der Kurzsteckbrief

Je nach Stärke und Art der Wechsel­jahres-Be­sch­werden helfen Remi­femin plus, Remi­femin oder Remi­femin mono. Ihre Wirk­weise mit dem iCR-Spezial­extrakt aus der Trauben­silber­kerze ist wissen­schaft­lich be­legt, hormon­frei und schon­end. 

Die Remifemin Übersicht

Bei Wechseljahresbeschwerden: Die Remifemin Produktfamilie

Die Produkt­familie – be­steh­end aus Remi­femin plus, Remi­femin und Remi­femin mono – ent­hält wirk­same Präpa­rate gegen Besch­­werden wie Hitze­­wall­­ungen, Schweiß­­aus­­brüche und Schlaf­­stör­ungen. Die Remi­femin Feucht­Creme (Medizin­produkt) zur Anwen­dung bei Scheiden­trockenheit ver­voll­ständigt das Remifemin Produkt­portfolio.

Welches Remifemin für mich?

1 Basis: Pflanzliche Arzneimittel bei Wechseljahresbeschwerden, Quelle: Insight Health, MAT 05/2017