Unser Test gibt Aufschluss! Wechseljahre? Bin ich schon drin?

Ihr Ergebnis

 

Der Test ergab bei Ihnen keine für die Wechseljahre typischen Beschwerden. Ein Beginn der hormonellen Umstellung ist daher eher unwahrscheinlich.

Treten bei Ihnen untypische Beschwerden auf, sollten Sie mit Ihrer Frauenärztin oder Ihrem Frauenarzt sprechen, damit Ihre Beschwerden abgeklärt werden können.

Der Wechsel­weiber­-Blog Wechseljahre-Erfahrungen

Unser Blog bietet jeder Frau die Möglich­keit, Ihre Er­fahrung­en mit den Wechsel­jahren, typ­ische körper­liche oder see­lische Be­sch­werd­en des Klima­kter­iums, Wissens­wertes und eigene Tipps zur Ver­besser­ung von Symp­tomen oder ein­fach All­täg­liches mit­zu­teilen.

Thema Beschwerden in den Wechseljahren

Weitere Informationen

Ger­ne kön­nen Sie sich uns­ere Koch­­bücher herunter­­laden. Sie fin­den vielen lec­kere und gesunde Rezept­ideen. Außer­dem sind viele Tipps für die Wechsel­jahres­zeit da­bei.

Kochbuch 1 

13 Re­zepte für Kör­per & Seele

Kochbuch 2 

Das beste aus Gem­üse- & Fisch­küche

Eine schleichende Gefahr: Osteoporose

Mit den Wechsel­jahren steigt das Risiko an einer Osteo­porose zu er­kranken, weil auch das Hormon Östro­gen die Knochen­masse be­einflusst. Eine knochen­gesunde Ernähr­ung spielt des­halb eine zen­trale Rolle. Hier fin­den Sie unsere Osteo­porose­tabelle.

Sport in den Wechseljahren Hormon-Yoga

Bewe­gung in den Wechsel­jahren ist wichtig für das ei­gene Wohl­befinden.Yoga bietet den per­fekten Mix aus aktiver Dehnung und Ent­spannung und sorgt da­durch für inne­re Ruhe und Ba­lance. Ober­stes Prin­zip beim Yoga: Über­fordern Sie sich nicht und hören Sie auf Ihren Kör­per. 

Wechseljahre-Blog Ernährung

Wie andere Organe und Stoff­wechsel­vorgänge wird auch der Knochen­stoff­wechsel durch Ernähr­ung und Lebens­weise beein­flusst. In unserem Blog fin­den Sie viele Inter­essante Artikel zum Thema. Unter anderem von Frau Dr. Nadja Herr­mann (Fettlogik).

Bei Wechseljahresbeschwerden: Die Remifemin Produktfamilie

Die Produkt­familie – be­steh­end aus Remi­femin plus Johannis­kraut, Remi­femin und Remi­femin mono – ent­hält wirk­same Präpa­rate gegen Besch­­werden wie Hitze­­wall­­ungen, Schweiß­­aus­­brüche und Schlaf­­stör­ungen. Die Remi­femin Feucht­Creme (Medizin­produkt) zur Anwen­dung bei Scheiden­trockenheit ver­voll­ständigt das Remifemin Produkt­portfolio.

Welches Remifemin für mich?

*(iCR)-Spezialextrakt, enthalten in Remifemin plus Johanniskraut, Remifemin und Remifemin mono. Studien mit dem isopropanolischen Cimicifuga racemosa (iCR)-Spezialextrakt an 12.000 Frauen in über 30 Studien, z. B. Castelo-Branco, 2016. Climacteric, 19 (Suppl 1): 4885.