Wechselweiber Logo

Teil 3: Hallo Job, ich komme!

Mit 50 noch mal von vorn?

„Was, Sie haben sich mit fünfzig noch selbständig gemacht? Da hab´ ich schon an die Rente gedacht.“

Tja, diesen Satz musste sich eine Freundin anhören. Und raten Sie mal, wer ihn gesagt hat. Richtig, ein Mann!

 

Bis heute hat sie ihren Schritt nie bereut, sondern begegnet jedem Tag mit Neugier und ist bestimmt auch dadurch ein verdammt junger Mensch geblieben, obwohl sie „eigentlich“ schon das Rentenalter erreicht hat.

Bei mir fing es so mit fünfundvierzig an. Als Freiberuflerin hatte ich mir in den letzten Jahren ein gutes berufliches Umfeld geschaffen. Hatte meine regelmäßigen Jobs, das Geld kam pünktlich. So weit, so gut. Aber immer öfter kamen solche Gedanken wie: Was ist der Sinn Deiner Arbeit? Was machst Du überhaupt? Ist das schon Alles? Meine Arbeit machte mir Spaß, aber…

Also fing ich an, mich zu fragen, was möchte ich noch bewegen? Wo liegen meine Stärken, wo meine Schwächen? Wie kann ich all das sinnvoll einsetzen? Dann habe ich es gefunden. Mediation!

Nachdem ich mich bei verschiedenen Instituten informiert hatte, habe ich dann im Mai 2009 mit einer Ausbildung angefangen, die ich 2010 erfolgreich abgeschlossen habe. Es war total anstrengend, neben meinem Beruf nochmal eine Ausbildung zu machen, aber es hat mich auch unheimlich bereichert. Ich kann meinen neuen Beruf in meine bisherige Arbeit einbringen. Ich bin für mich sehr viel klarer geworden und weiß was ich will. Ich fühle mich immer noch wohl mit meinen Schülern, aber es geht eben weiter. Es gibt noch so viel zu entdecken. Im Moment überlege ich sogar, was ich als nächstes noch lernen kann. In der Schule früher musste ich lernen, heute will ich lernen. Das ist ein enormer Unterschied. Ich lerne mit Spaß und für mich! So wandeln sich die Ansichten.

Apropos Wandel, erinnert es Sie nicht irgendwie an etwas? Richtig, Klimakterium, griechisch Wandel. Ich glaube, das hängt zusammen. Bei mir ist das jedenfalls so und ich kenne einige Frauen, die auch nochmal was Neues angefangen haben. Immer mit dem Blick nach vorn. Super!

Trauen Sie sich. Es gibt noch so viel zu entdecken und zu lernen. Bleiben Sie jung!

In diesem Sinne:

„Nur wer sich ändert, bleibt sich treu.“ Wolf BierMann

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert