Machen Sie den Wechseljahrestest Bin ich schon drin?

Hormonelle Veränderungen gehören zum Leben einer Frau einfach dazu. Mit unserem Wechseljahrestest erhalten Sie wertvolle Hinweise, ob diese Phase bei Ihnen schon begonnen hat.

Bei Teenagern ist es die Pubertät, bei Frauen ab Mitte 40 beginnt die nächste natürliche Phase: die Wechseljahre. Unser Wechseljahrestest soll Ihnen als erste Orientierung dienen. Sie können den Test gleich hier auf unserer Website durchführen – die Eingabe und Auswertung Ihrer Antworten erfolgen selbstverständlich anonym.

Bitte beachten Sie, dass unser Wechseljahrestest den Besuch beim Arzt nicht ersetzen soll! Gerade wenn sich bereits Symptome der Wechseljahre wie Schlafstörungen, Hitzewallungen oder Stimmungsschwankungen bei Ihnen bemerkbar machen, sollten Sie aktiv werden und sich an Ihre Ärztin oder Ihren Arzt wenden.

Fühlen Sie sich in letzter Zeit schnell erschöpft oder überlastet?


Leiden Sie unter Konzentrationsproblemen oder Vergesslichkeit?


Sind Sie ohne erkennbaren Grund verstärkt reizbar, angespannt und unruhig oder nervös?


Leiden Sie unter bisher unbekannten depressiven Verstimmungen wie Mutlosigkeit, Traurigkeit, Niedergeschlagenheit, Antriebsarmut oder Stimmungsschwankungen?


Spüren Sie Veränderungen in Ihrem monatlichen Zyklus, wie unregelmäßige, ungewöhnlich starke oder schwache Blutungen? Ist Ihre Regel über längere Zeit komplett ausgeblieben?


Haben Sie neuerdings Probleme mit dem Ein- oder Durchschlafen?


Bemerken Sie plötzlich auftretende Schweißausbrüche oder Hitzewallungen?


Nehmen Sie zu, ohne Ihre Essgewohnheiten verändert zu haben?


Ist Ihre Haut ohne erkennbare äußere Ursache trockener geworden?


Leiden Sie auf einmal unter Herzbeschwerden, wie z. B. plötzlichem Herzrasen?


Haben Sie Schmerzen in Gelenken und Muskeln, z. B. rheumaähnliche Beschwerden, die Sie früher nicht kannten?


Treten bei Ihnen Harnwegsbeschwerden auf, wie Schmerzen beim Wasserlassen, häufiger Harndrang oder unwillkürlicher Harnabgang?


Plagen Sie diffuse Ängste, innere Unruhe oder gar Panik – ohne erkennbare Ursache?


Leiden Sie unter vermehrter Trockenheit der Scheide und/oder haben Sie Schmerzen beim Geschlechtsverkehr?


Remifemin plus Anwendungsgebiete: Beschwerden in den Wechseljahren (Klimakterium) wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche, depressive Verstimmungszustände, psychovegetative Störungen wie Niedergeschlagenheit, innere Anspannung, Reizbarkeit, Konzentrationsschwäche, Schlaflosigkeit, Angst und/oder nervöse Unruhe.
Enthält Lactose. Packungsbeilage beachten. Stand 08/09.

Remifemin, Wirkstoff: Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock.
Anwendungsgebiete: psychische und neurovegetative Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen.
Enthält Lactose. Packungsbeilage beachten. Stand 11/14.

Remifemin mono, Wirkstoff: Cimicifugawurzelstock-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Wechseljahresbeschwerden wie z. B. Hitzewallungen und übermäßiges Schwitzen.
Enthält Lactose. Packungsbeilage beachten. Stand 11/14.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Apothekenpflichtig.

Schaper & Brümmer GmbH & Co. KG, Bahnhofstr. 35, 38259 Salzgitter.

Gebrauchsinformationen Remifemin plus
Gebrauchsinformationen Remifemin
Gebrauchsinformationen Remifemin mono
Gebrauchsanweisung Remifemin FeuchtCreme

Für Menschen mit Blindheit/Sehbehinderung:
Wenn Sie Fragen zur Anwendung von Remifemin, Remifemin plus oder anderen Präparaten von Schaper & Brümmer haben oder die Gebrauchsinformation zu einem unserer Produkte vorgelesen bekommen möchten, rufen Sie uns bitte unter folgender Telefonnummer an: 053413070.