Remifemin: Informationen zum Thema Wechseljahre

Während der Wechseljahre verändert sich der Hormonhaushalt der Frau. Die oft damit einhergehenden Beschwerden können mit Arzneien wie Remifemin plus, Remifemin und Remifemin mono gut behandelt werden.

Die Wechseljahre sind eine ganz natürliche Phase, in der die körpereigene Hormonproduktion in den Eierstöcken nachlässt und sich die Fähigkeit zur Fortpflanzung zurückbildet. Sie sind quasi das Gegenstück zur Pubertät und verlaufen wie diese über einen längeren Zeitraum hinweg in unterschiedlichen Stufen.

Ob Ihre Wechseljahre bereits begonnen haben, erfahren Sie mit unserem Test „Bin ich schon drin?“

Bei zwei von drei Frauen treten während der Wechseljahre merkliche Beschwerden auf. Abgesehen von einem unregelmäßiger werdenden Zyklus sind

• Hitzewallungen,

• Schlafstörungen und

• Stimmungsschwankungen

typische Symptome. Gewichtszunahme, Haarausfall und Scheidentrockenheit sind weitere Zeichen der hormonellen Umstellung des Körpers.

Will man aktiv zur Behandlung der Beschwerden etwas tun, helfen oft schon risikoarme hormonfreie Therapien. Hierzu zählt in erster Linie das pflanzlich wirksame Arzneimittel Remifemin plus, die Nr. 1 unter den rezeptfreien Wechseljahrespräparaten in der Apotheke. Darüber hinaus können auch nichtmedikamentöse Maßnahmen nach dem Motto: „Was-man-selbst-tun-kann“ – Erleichterung verschaffen. Für Frauen, die unter sehr starken Beschwerden während der Wechseljahre leiden, kommt möglicherweise eine Hormontherapie in Frage, die vom Arzt bzw. Gynäkologen verschrieben werden muss.

Kochbuch für die Wechseljahreszeit

Unser neues Kochbuch:

Kochbuch 2

Kochbuch 1

 

Bin ich schon drin?

Testen Sie, ob Sie schon Wechseljahressymptome bei sich feststellen können

zum Selbsttest

FAQ - Häufig gestellte Fragen


Die Experteninterviews zum Klimakterium

Was passiert eigentlich genau während der Wechseljahre und was kann man dagegen tun? Wichtige Informationen erhalten Sie in den folgenden Experteninterviews.

©Rothenburg & Partner

Remifemin plus Anwendungsgebiete: Beschwerden in den Wechseljahren (Klimakterium) wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche, depressive Verstimmungszustände, psychovegetative Störungen wie Niedergeschlagenheit, innere Anspannung, Reizbarkeit, Konzentrationsschwäche, Schlaflosigkeit, Angst und/oder nervöse Unruhe.
Enthält Lactose. Packungsbeilage beachten. Stand 08/09.

Remifemin, Wirkstoff: Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock.
Anwendungsgebiete: psychische und neurovegetative Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen.
Enthält Lactose. Packungsbeilage beachten. Stand 11/14.

Remifemin mono, Wirkstoff: Cimicifugawurzelstock-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Wechseljahresbeschwerden wie z. B. Hitzewallungen und übermäßiges Schwitzen.
Enthält Lactose. Packungsbeilage beachten. Stand 11/14.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Apothekenpflichtig.

Schaper & Brümmer GmbH & Co. KG, Bahnhofstr. 35, 38259 Salzgitter.

Gebrauchsinformationen Remifemin plus
Gebrauchsinformationen Remifemin
Gebrauchsinformationen Remifemin mono
Gebrauchsanweisung Remifemin FeuchtCreme

Für Menschen mit Blindheit/Sehbehinderung:
Wenn Sie Fragen zur Anwendung von Remifemin, Remifemin plus oder anderen Präparaten von Schaper & Brümmer haben oder die Gebrauchsinformation zu einem unserer Produkte vorgelesen bekommen möchten, rufen Sie uns bitte unter folgender Telefonnummer an: 053413070.